diluceo
Konfliktklärung durch Mediation
Willkommen!Konfliktklärung durch MediationTeamentwicklungDie Kunst der PauseArbeits- und Organisationspsychologie
7 gute Gründe
Jetzt brauchen Sie eine Pause!
Der wirksame Ausgleich
Tages-Biorhythmus
Seminarangebot
Die Kunst der Pause
Gewähre Erholung; der Acker, der sich erholt,
gibt reichlich, was er dir schuldet, zurück.


Ovid (43 v. Chr. bis 17 n. Chr.), eigentlich Publius Ovidius Naso, römischer Epiker



Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Zufriedenheit hängen wesentlich davon ab ob es gelingt, die Phasen der Produktivität und die der Regeneration immer wieder in Balance zu bringen. Das Thema ist nicht neu, doch die Bedingungen haben sich verändert. In einer globalisierten Gesellschaft nehmen Komplexität, Veränderungen und Dynamik stetig zu und es ist nicht leicht, die richtige Zeit und das rechte Maß für Erholung zu finden. Jede und jeder muss immer wieder für sich selbst sorgen und hat in seinem Wirkungskreis die Chance, eine neue Pausenkultur zu fördern.


Für alle, denen es im Allgemeinen eher schwer fällt, der Regeneration einen angemessenen Stellenwert zu geben, habe ich hier stichhaltige Argumente für eine gepflegte Pausenkultur zusammengestellt.

Wenn Sie dann grundsätzlich von der Notwendigkeit von Pausen überzeugt sind, ist immer wieder die Frage zu beantworten: Welche Art von Pause bringt für mich gerade jetzt einen guten Ausgleich?



Zum Thema Pause (im Arbeitsalltag) haben aktuelle Wissenschaft und Forschung folgende Erkenntnisse herausgearbeitet:

  • Alle 90 Minuten braucht der Mensch eine finf- bis zehnminütige Arbeitsunterbrechung.
  • Häufigere Kurzpausen von fünf bis acht Minuten pro Stunde haben einen beträchtlichen Erholungseffekt.
  • Schon in den ersten Minuten einer kurzen Erholungspause kommt es zu den größten Effekten.
  • Nach zirka vier Stunden ist eine längere Pause von mindestens 30 Minuten nötig.
  • Ohne Pause folgen Stress, Erschöpfung, Burn-out-Syndrom eine schwer wiegende psychosomatische Erkrankung.
  • Reine SchreibtischarbeiterInnen machen häufig zu wenige Pausen.
  • Das Power-nap ist ein kurzes (10 bis maximal 30 minütiges) Schläfchen. Es erfrischt, steigert die Aufmerksamkeit um 100 Prozent, senkt das Herzinfarktrisiko und bringt eine um 16 Prozent kürzere Reaktionszeit.
  • Die Kunst der Pause liegt darin, innezuhalten, sie bewusst zu genießen und hundertprozentig für sich selbst zu nutzen.


Das meiste haben wir gewöhnlich in der Zeit getan, in der wir meinen, zu wenig zu tun.


Marie von Ebner-Eschenbach, 1830-1916



weiter zu 7 gute Gründe
weiter zu Jetzt brauchen Sie eine Pause
weiter zu Der wirksame Ausgleich
weiter zu Tages-Biorhythmus
weiter zu Seminarangebot
Willkommen!Konfliktklärung durch MediationTeamentwicklungDie Kunst der PauseArbeits- und Organisationspsychologie
diluceo l M.-C. Schüler l Stand: 4-13